*
social-media_buttons-top
blockHeaderEditIcon

XingFacebookTwitterGoogle+YouTube

abstand_leer_30
blockHeaderEditIcon
slogan
blockHeaderEditIcon
Die Community für Frauen
in Business und Karriere
Warum Dein Business nur erfolgreich ist, wenn Du authentisch bist.

Gastbeitrag von W.I.N-Mitglied Ursula Paulick

Vermittelst Du ein schiefes Bild von Dir und Deinem Unternehmen?

Du hast manchmal den Eindruck, dass das, was Du eigentlich vermitteln möchtest, nicht richtig bei Deinen Kunden ankommt?

Dein Unternehmen kommt nicht richtig in Schwung, obwohl Du doch alles genauso machst wie die Vorbilder, die Du Dir genommen hast?

Deine Visitenkarte oder Deinen schicken Flyer möchtest Du am liebsten gar nicht hergeben, weil Du dabei immer ein komisches Gefühl im Magen hast?

Die Kunden, die zu Dir kommen, entsprechen so gar nicht Deinen Vorstellungen?

Dann kann es daran liegen, dass Du mit Deinem Unternehmen (noch) nicht authentisch auftrittst. Dass das Bild, das Du Dir von Deiner Persönlichkeit und Deinem Unternehmen gemacht hast, nicht mit dem übereinstimmt, das Andere sich davon machen.
 

Sei ein Original und keine Kopie

„Sei Du selbst, andere gibt es schon!“ (Oscar Wilde)

Dieses Zitat solltest Du Dir ganz groß an die Pinnwand hängen.

Damit wir uns nicht falsch verstehen: Es geht nicht darum, sich keine Vorbilder zu nehmen oder von den Besten zu lernen. Man muss das Rad ja nicht immer neu erfinden. Aber das, was Du daraus machst, sollte etwas ganz Eigenes sein. Etwas, das nur Du und vor allem auf Deine ganz besondere Weise machst.

Unsere Dienstleistungen und die Produkte, die wir anbieten, sind in der Regel austauschbar. Unsere Persönlichkeit ist es nicht. Sie ist einzigartig. Mach Sie zum Flaggschiff Deines Unternehmens.

Gerade für Einzelunternehmer ist die eigene Persönlichkeit das wirkungsvollste Marketinginstrument, über das sie verfügen.

Der wichtigste Grundsatz dabei ist: Sei ganz du selbst. Auch das heißt nicht, dass Du völlig unkritisch mit Dir umgehen und an Dir arbeiten solltest. Bringe das, was Du am besten kannst und was Dich positiv ausmacht, gezielt in den Vordergrund. (Mit unseren Schwächen, die wir alle haben, müssen und sollen wir natürlich nicht hausieren gehen).

Und an dieser Stelle noch ein Wort zu Deinen Preisen:
Denk daran: Kopien sind immer etwas Billiges, Originale haben ihren Preis!
 

Was Authentizität mit Vertrauen zu tun hat und warum sie der Schlüssel zum Unternehmenserfolg ist

Geschäfte werden immer zwischen Menschen gemacht, nicht zwischen Firmen. Ob wir zu unserem Gegenüber Vertrauen haben, spielt deshalb eine große Rolle.

Nur wenn Du authentisch bist, erzeugst Du bei Deinen Kunden Vertrauen. Und nur Kunden, die vertrauen, kaufen auch bei Dir. Vertrauen ist die Basis des Geschäftserfolgs.

Ob der Kauf von Dienstleistungen oder Waren: Geschäfte werden zu 80% bis 90% Prozent aus dem Bauch heraus getätigt, auch wenn wir das oft nicht wahrhaben wollen. Sachliche Argumente werden unseren Emotionen gewissermaßen nur „nachgeschoben“, um sie zu legitimieren.

Das heißt, wir kaufen letztlich nicht aufgrund des Angebots, des Preises oder der Leistung, auch wenn diese Dinge natürlich auch stimmen müssen. Wir kaufen aufgrund eines guten Gefühls. Und das haben wir, wenn wir dem Anbieter vertrauen.
 

Vom Selbstbild zum authentischen Markenimage

Unser Markenimage ist nicht das, was wir selbst über uns erzählen, sondern das, was von Anderen über uns gesagt wird.

Das Image Deines Unternehmens entsteht immer in den Köpfen und Herzen Deiner Kunden. Damit das Bild Deines Unternehmens in die Öffentlichkeit getragen wird, das Du Dir wünscht und hinter dem Du voll und ganz stehst, musst Du authentisch sein.

Entscheidend ist es, dass Deine Persönlichkeit und das Image Deines Unternehmens, Deiner Marke, identisch sind. Sprich: Das Selbst- und Fremdbild nicht auseinanderklaffen. Ist das der Fall, wirkst Du nicht authentisch.

Wie erreichst Du das?

Formuliere zunächst Deine Markenidentität:

  • Was motiviert Dich, das zu tun, was Du machst?
  • Was sind Deine Visionen?
  • Was möchtest Du bewirken und erreichen?
  • Was sind Deine Stärken?
  • Für was stehst Du? Was ist Dir wichtig?
     

Lasse Deine Identität über diese drei Kanäle zum Ausdruck kommen:

1. Außendarstellung

Mache durch ein entsprechendes äußeres, visuelles Erscheinungsbild (Corporate Design, Visitenkarte, Website etc.) deutlich, wer Du bist.

Nutze dabei keine vorgegebenen Schablonen, oder Logo-Schnäppchen aus dem Supermarkt. Individualität ist keine Massenware! Man erhält sie nicht von der Stange. Ein individuelles äußeres Erscheinungsbild braucht Zeit, professionelles Können und vor allem Einfühlungsvermögen.

2. Kommunikation

Kommuniziere Deine Identität nach außen. Überlege, was Du vermitteln und vor allem wie Du über Deine Themen sprechen oderschreiben willst – nämlich auf Deine ganz persönliche Art.

Wähle die Kommunikationsmittel, die zu Dir passen. Das müssen nicht die sein, die die Anderen benutzen oder die gerade hip sind.

3. Verhalten

Dass es nicht vertrauensfördernd wirkt, wenn das, was man sagt, nicht mit dem übereinstimmt, was man tut, machen uns viele Politiker jeden Tag aufs Neue vor.
Deshalb lasse Deine Identität, Dein Selbstverständnis auch in dem zum Ausdruck kommen, was Du tust beziehungsweise nicht tust.
 

Diese drei Kanäle sorgen dafür, wie Du und Dein Unternehmen wahrgenommen werden. Sorge dafür, dass auf jeder Ebene Deine Individualität, Deine Einzigartigkeit zum Ausdruck kommen.
 

Hör damit auf, allen gefallen zu wollen!

Der Wunsch, allen zu gefallen, führt oft dazu, niemandem zu gefallen. Für den Unternehmenserfolg ist das hinderlich oder sogar gefährlich.

Verbiege Dich nicht. Stehe zu Deinen Ecken und Kanten. Beziehe Position. Das macht Dich und Dein Unternehmen authentisch und zieht genau die Kunden an, die Du auch haben möchtest.

Denke immer daran: Deine Kunden kommen nicht zu Dir, weil Du der bestausgebildete Coach, die Therapeutin mit der tollsten Praxis oder der ordentlichste Steuerberater bist. Sie kommen zu Dir, weil Du der Mensch bist, dem sie vertrauen und mit dem sie gerne zusammenarbeiten möchten. Ein Mensch, bei dem sich in den besten Händen fühlen und der bei ihnen ein gutes Gefühl hinterlässt.
 

Zur Autorin:

Ursula Paulick, M.A., Markenbildnerin

Ursula Paulick ist Inhaberin der Agentur „Die Markenbildnerei“. Zusammen mit ihrem Team unterstützt sie Unternehmer/Selbständige dabei, in ihrem Profil, bei ihrem Außenauftritt und ihrem Marketing eine unverwechselbare Figur zu machen und sich als authentische Markenpersönlichkeiten erfolgreich auf dem Markt zu behaupten.

Zu den Themen Marke Ich, Selbst-PR und authentischer Auftritt hält sie regelmäßig Workshops, Webinare und Vorträge.

Ursula Paulick ist Jurorin beim Media Award der LMU München sowie Partnerin des go4idea-Gründerwettbewerbs und der Gründerwoche Deutschland des Bundesministeriums für Arbeit und von GUIDE München.

www.die-markenbildnerei.de
 

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Xing
Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.