*
social-media_buttons-top
blockHeaderEditIcon

XingFacebookTwitterGoogle+YouTube

abstand_leer_30
blockHeaderEditIcon
slogan
blockHeaderEditIcon
Die Community für Frauen
in Business und Karriere
Erfolg ist weiblich!

Gastbeitrag von Marina Friess

Erfolg ist weiblich? Bisher leider noch nicht. Es gibt kaum Frauen, die es mit weiblichen Attributen nach oben geschafft haben. Im Gegenteil! Oftmals wurden diese verleugnet, da Weiblichkeit im Business nicht förderlich für die Karriere sei. So haben sich die meisten Frauen, die jetzt in Führungspositionen sind angepasst, um in die „Norm“ der Geschäftswelt zu passen. Daher fehlt es nun dringend an diesen Vorbildern, die es mit ihrer ureigensten weiblichen Stärke an die Spitze gebracht haben. Und das ist definitiv möglich. Doch bleibt uns meinst nur die Option, uns an den Männern zu orientieren.

Wir Frauen können eines: Uns immer und ständig mit anderen vergleichen. Die kann das besser, sie ist da weiter usw. Dabei vergessen wir oft, wer wir sind, was wir erreicht haben und wo wir her kommen. Der Vergleich an sich ist nichts schlechtes, solange er motiviert, statt zu deprimieren. Und wie bereits gesagt, haben sich die derzeitigen „Vorzeigefrauen“ mit meist maskulinen Attributen an die Spitze gekämpft. Durchhaltevermögen, Schlagfertigkeit und Ellenbogenmentalität passten einfach zu 95 Prozent der Frauen im Beruf nicht. Klar können sie versuchen, wie ein Bulldozer zu sein, aber früher oder später kommt dieses Verstellen der eigenen Persönlichkeit wie ein Bumerang zurück. Kampf ist immer Anstrengung und wir sind nicht hier um zu kämpfen, sondern um das Leben zu leben, dass wir lieben.

Ich möchte Frauen inspirieren neue – vielleicht auch einmal ganz andere – Wege zu gehen. Eine neuen Perspektive zu bekommen. Einfach die Möglichkeit zulassen, dass beides möglich ist. Erfolgreich UND weiblich. „Rede, damit ich dich sehen kann.“ Das war nicht nur eine schlaue Aussage von Sokrates, sondern eines die wichtigste Grundlagen weiblichen Erfolgs. Auch wenn er es damals sicher nicht vor dem Hintergrund von Geschlechterdebatten gesagt hat.

Jetzt sagen Sie vielleicht: Reden kann ich, ich bin ja eine Frau! Ja nur die 16.000 Wörter am Tag sollten schon optimal eingesetzt werden. Übrigens, laut neuerer Studien wurde bewiesen, dass Männer genauso viele Wörter am Tag sprechen wie Frauen. Das widerspricht früheren Angaben deutlich. Bisher ging man davon aus, dass Frauen etwa 7000 und Männer 2000 Wörter am Tag sprechen. Mittlerweile liegen beide gleich auf. Aber es kommt nicht darauf an, wie viel Sie jetzt sprechen und welche Zahl letztendlich richtig ist, sondern wie Sie diese Wörter optimal für sich nutzen.

Und wider vieler Meinungen sage ich Ihnen: Diese Wörter dürfen auch einmal emotional sein. Sie sind doch kein Roboter. Natürlich würde ich Ihnen nie sagen, dass daraufhin der Inhalt unsachlich werden sollte. Doch versuchen Sie nicht jegliche Emotion herunterzuschlucken. Sie sind eine Frau und das dürfen Sie auch innerhalb der Kommunikation zeigen. Sie müssen sich nicht verstellen. Klar, es sollte alles im „Business-Rahmen“ bleiben und doch verschaffen Sie sich Respekt, wenn Sie für Ihre Meinung einstehen. Sagen Sie was Sie fühlen und was Ihnen wichtig ist. Teilen Sie sich mit!

Seien Sie echt, auch in Ihrer Kommunikation. Kommunizieren Sie klar und deutlich und zeigen Sie auch Ihre Grenzen auf. Wenn Sie angegriffen werden, dann kontern Sie Ihrem Gegenüber ruhig und sachlich, dass Sie nicht bereits sind, sich auf dieser Ebene zu unterhalten. Sie hören ihm gerne wieder zu, wenn er/sie sich beruhigt hat. Wir müssen nicht auf alles Gesagte sofort eingehen, nur weil unsere Erziehung es so gesagt hat. Sie sind eine freie Frau und können entscheiden, wie man mit Ihnen umgeht.

Und noch etwas zum Abschluss: Lassen Sie sich nicht runter ziehen, indem Sie mit ihnen in den Vergleich gehen. Es gibt hier nichts zu vergleichen. Jede Frau ist auf ihre Art einzigartig und kann in ihrer Einzigartigkeit erfolgreich sein. Sie müssen sich nicht verstellen oder anpassen. Falls Sie zu den Frauen gehören, die gerne mal die Peitsche auspacken und sich selbst kasteien: Hören Sie auf damit. Sie sind gut so wie Sie sind. Es muss nicht immer 110 Prozent sein. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit darauf, was Sie an Ihrer Persönlichkeit erweitern möchten, nicht was Sie verändern könnten. Und seien Sie liebevoll mit sich selbst. Jede Entwicklung braucht seine Zeit. Diese dürfen Sie sich nehmen. Wenn Sie kontinuierlich an sich und Ihren Potenzialen arbeiten, kann Sie nichts und niemand mehr aufhalten.
 

Marina Friess ist die Gründerin von Feminess und Buchautorin. Ihr neuestes Werk – Die Alpha DNA | Die Zukunft ist weiblich – beschäftigt sich mit dem weiblichen Blick auf Erfolg und Erfüllung. Zusätzlich organisiert sie zweimal im Jahr den Feminess Business Kongress. Ein Kongress von Frauen für Frauen – ein Highlight-Event, das zum Netzwerken einlädt! Provokant und mit ganz viel Humor wird ergründet, wie es um die Weiblichkeit in Kombination mit Geld, Erfolg und Leidenschaft bestellt ist. Wie können wir Frauen unsere weibliche Seite im Beruf einbringen, ohne Kompetenz und Souveränität in Frage zu stellen.

www.feminess-kongress.de
 

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Xing
Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.